Die katholische Pfarrvikarie
St. Johannes Evangelist Gernsdorf


Herzlich Willkommen

Hier stellen wir die Geschichte der Kapellen und der Kirchengemeinde St. Johannes Evangelist in Gernsdorf von den Anfängen der christlichen Besiedlung, durch die Franken, um 700 n. Chr. bis zur Gegenwart vor.

Die katholische Pfarrvikarie St. Johannes Evangelist Gernsdorf ist Teil der Pfarrei St. Laurentius Rudersdorf und St. Antonius Eremita Anzhausen/Flammersbach innerhalb des 2003 gegründeten “Pastoralverbund südliches Siegerland“. Der Pastoralverbund gehört zum Dekanat Siegen im südlichsten Teil des Erzbistums Paderborn.

Aktuell leben in Gernsdorf um die 1.440 Menschen, von denen ungefähr 740 Personen römisch-katholische Christen sind (Daten: Entwurf – Haushaltsplan der Gemeinde Wilnsdorf 2018 und Statistik der Kirchengemeinde Januar 2018).

Heute gehören zur Pfarrvikarie Gernsdorf der Kindergarten St. Johannes, das Pfarrheim St. Johannes sowie die Katholisch-öffentliche Bücherei (KÖB).

Als Vereine und kirchliche Verbände sind die Caritaskonferenz, die KfD (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands), der Chor „Vivace“ und die Messdienergruppe aktiv.

Projekte: Ein Projekt wird sein, den alten Altar der Kapelle digital zu rekonstruieren. Ein weiteres Projekt wird sein, den Innenraum der alten Kapelle ebenfalls digital zu rekontruieren.


Auch diese Webseite benutzt Matomo (ehemals Piwik), um Statistiken über die Homepage anonymisiert zu erhalten und um dadurch Verbesserungen und effektive Anpassungen an der Homepage durchführen zu können. Wer dies nicht möchte, kann sich entweder rechts in der Sidebar unter Datenschutz oder unter Rechtlicher Hinweis von diesem Dienst abmelden. Weitere Informationen zu Matomo (Piwik) findet man hier.